Mattglas, Milchglas versus Perlsatin

Zwecks Vergleich Perlsatin und Milchglas bzw. Mattglas sind zuerst die jeweiligen Bezeichnungen zu definieren. Nicht selten wird das gleiche Glas anders vom Hersteller und anders von der Vertriebsfirma genannt.

Gewöhnlich wird als Milchglas das Glass genannt, das in seiner Struktur „getrübt“ wird. Das heißt, dass sich die Beschränkung der Durchsicht aus dem Farbton der Glasmasse ergibt. Die Oberfläche von diesem Glas ist ideal glatt von beiden Seiten, weil sie weder mechanisch noch chemisch dauerhaft nicht geändert wurde.

Als Mattglas wird eine ganze Gruppe von Glas mit beschränkter Durchsicht genannt – u.a. sandgestrahltes Glas (mechanische Beeinträchtigung der Glas- Oberflächenstruktur), chemisch geätzt/satiniert (chemische Einwirkung auf Glasoberfläche), gestrichen/lackiert (Auftragen von Farben bzw. Lack auf Glasoberfläche ohne in seine Struktur einzugreifen) sowie in der Glasmasse eingefärbtes Glas – oben als Milchglas bezeichnet.
Perlsatin gehört demnach zu den Mattgläsern. Er ist ein hochwertiges, satiniertes, mit anderen Worten chemisch geätztes Glas.

Decormat, Satinato, Satimat, Matelux versus Perlsatin

ANGEBOT DES HERSTELLERS VON SATINIERTEM GLAS PERLSATIN

Unter dem auf dem Markt vorhandenen satinierten, chemisch geätzten Glas sind die folgenden Glasmarken wie Perlsatin, Satinato, Matelux, Decormat und Satimat populär. Sämtliche Hersteller wenden im Produktionsprozess auf Säuren basierende Stoffe an, allerdings sehen der technologische Prozess und die Zusammensetzung der Ätzstoffen in jedem Fall ein wenig anders aus.

Dadurch wird das Aussehen (Helligkeit, Durchsicht sowie Oberflächenstruktur) von einzelnen Arten von satiniertem Glas etwas anders im Fall von Matelux, Satinato, Satimat, Perlsatin bzw. Decormat. Perlsatin Glas dagegen – wie es bereits aus der Bezeichnung hervorgeht – ist ein satiniertes Glas von klarer, heller, perlenfarbener Tiefe und samtiger Struktur.

Wir passen unser Angebot präzise an Ihre Bedürfnisse an. Checken Sie uns aus!